Eine Woche vegan.

Ein kleines Fazit.

 

Hallo!
Nun habe ich die erste vegane Woche hinter mir und denke, ein kleines Fazit der vergangenen Tage könne nicht schaden.

Das Wichtigste: Ich fühle mich gut!
Das für mich am Überraschendste: Es bereitet mir überhaupt keine Mühe!

Schon während der ersten Tage wurde mir klar, dass ich nicht das Gefühl habe, groß auf etwas zu verzichten, sondern dass ich einfach meine vorige Ernährungsweise gegen eine andere, sehr vielfältige eingetauscht hatte, die überdies noch erheblich besser mit meinem Gewissen zu vereinbaren ist.
Ich habe wirklich sehr, sehr viel gekocht und auch etwas gebacken die letzten Tage, und die meisten Sachen haben mir außerordentlich gut geschmeckt.
Der Verzicht auf einen erheblichen Teil der Fertigprodukte macht mir so gut wie gar keine Schwierigkeiten, und es sind auch bisher wirklich nur sehr, sehr wenig Sachen, die mir irgendwie, ganz entfernt, fehlen. Zum Beispiel liebe ich Frischkäse. Eine vegane Variante zu bekommen, ist aber leider Schwierig, da kein Geschäft in meiner Nähe welchen führt. Aber ich schätze, da muss ich einfach noch ein wenig rumprobieren, bis ich eine diy-Alternative finde :)

Was mich auch total freut: Mein Süßigkeitenkonsum hat wirklich rapide abgenommen!
Ich bin wirklich ein Schokoladenjunkie und habe vorher jeden Tag ziemlich viel Schokolade verzehrt. Jetzt, da meine ganzen Lieblingssorten wegfallen und ich nur noch die von mir nicht so sehr geliebe Zartbitterschokolade im normalen Supermarkt bekomme, bin ich bescheidener, sparsamer und maßvoller mit dieser Süßigkeit geworden – und es macht mir nicht aus! Einen richtigen, unbändigen Appetit auf Schokolade hatte ich schon nicht mehr, seit – ja; seit ich mich vegan ernähre. Klasse!

Die ganzen tollen Blogs und Kochbücher, die ich mir anschaue, regen einfach die Phantasie an! Und machen Lust, etwas auszuprobieren!
Etwas zu veganisieren ist gar nicht mal so schwer, aber es gibt auch so viele tolle Ideen! So habe ich am Dienstag beispielsweise Schwatzkatz‘ Karottennudeln in Erdnusssauce gemacht und bin total hin und weg!
Nicht, dass ich vorher nicht auch Rezepte im Internet rausgesucht hätte – aber jetzt habe ich einen ganz neuen Anreiz, und das ist großartig!
Auch ist es toll, mit jedem Rezept ein neues Argument zu sammeln, dass vegane Ernährung alles andere als einseitig ist.

Heute Abend steht dann mein zweiter Restaurantbesuch an (den ersten konnte ich nur mit Pommes überbrücken), und ich bin gespannt, was mich erwartet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s