Kokospokus!

Weihnachten hat uns überrollt und mich, wie viele andere sicher auch, ziemlich vollgestopft zurückgelassen, als es wieder verschwand – wie jedes Jahr!
Ich habe allerdings dieses Jahr entschieden weniger maßloss zugelangt als sonst, was wahrscheinlich daran lag, dass die Auswahl an Dingen, die ich dem Süßigkeitenteller entnehmen wollte, ebenso deutlich geschrumpft war wie die Schüsseln auf den reich gedeckten Tischen, in denen Speisen dampften, die ich mitessen wollte.
Und so fühle ich mich schon nach zwei Wochen nicht mehr so übersättigt wie die Jahre davor und nutze das einen Kuchen aus einem der drei veganen Koch- und Backbücher auszuprobieren, die ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe!

Vegan - 100 RezepteMeine Mama hat mir dieses kleine, unscheinbare Büchlein geschenkt, aus dem schon das Rezept für den pikanten Pilzburger und der Pizzaboden absolut großartig waren!
Ich habe mich heute Nachmittag also für den Himbeer-Schokoladenkuchen entschieden, der mit einer Zartbittercanache gedeckt wird.20150109_184952
Da vom Curry neulich noch ein bisschen Kokosmilch übrig war, habe ich mich entschieden, das Rezept etwas abzuwandeln. Bei halber Menge des Rezeptes habe ich zirka 50 ml der Sojamilch durch (die eher dünnflüssige) Kokosmilch ersetzt und statt Himbeerkonfitüre (die hatte ich nicht da) ein paar TK-Waldbeeren mit etwas Vanillezucker und einem Schuss Wasser püriert.
Der Teig war fast schon schleimig und ließ sich wunderbar mit einer Gabel verrühren.
20150109_185935_2Nach dem Backen habe ich den Kuchen auf der Oberseite minimal ausgehöhlt, das restliche Beerenpüree mit einem kleinen Teelöffel Agar-Agar aufgekocht und nach dem Abkühlen dünn auf den Kuchen gestrichen.
Aus 40 ml Kokosmilch, 90 g Zartbitterschokolade und 60 g Puderzucker (selbstgemahlen aus Rohrohrzucker) habe ich die Canache angerührt und nach dem Abkühlen auf dem Kuchen verteilt.

Das einzige, was nun noch fehlt: Das Probieren! Aber damit warte ich noch bis nach dem Abendessen :-)

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Kokospokus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s